Ausbildungs- und Hochschulen

Die Katholische Förderstiftung arbeitet in den drei Bundesländern des Bistums Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern mit verschiedenen Ausbildungs- und Hochschulen zusammen, an denen Schülerinnen und Schüler in ihrem Aus- und Weiterbildungsweg mit Stipendien gefördert werden können. Bevorzugte Kooperationen bestehen vor allem mit evangelischen Fach- und Hochschulen, an denen im Rahmen der Ausbildung auch das Fach Religion/Religionspädagogik unterrichtet wird.

In Hamburg kooperieren wir wegen ihrer hochwertigen und anerkannten Angebote mit der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Alten Eichen (www.fachschule-alten-eichen.de) sowie mit der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Rauhes Haus (www.ev-hochschule-hh.de), die den berufsintegrierenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kindheit anbietet.

In Schleswig-Holstein empfehlen wir für die Ausbildung staatliche Fachschulen: die Elly-Heuss-Knapp-Schule für Sozialpädagogik in Neumünster (www.ehks.neumuenster.de), die Fachschule für Sozialpädagogik in Preetz (www.bbz-ploen.de) sowie die Fachschule für Sozialpädagogik in Itzehoe (www.rbz-steinburg.de).

In Mecklenburg kooperieren wir mit der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Schwerin (www.diakonisches-bildungszentrum.de), die eine vierjährige Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher anbietet. Eine weitere Zusammenarbeit besteht mit der staatlichen Fachschule für Sozialpädagogik Alexander Schmorell in Rostock (www.bs-schmorell.de).

Zudem unterstützt die Förderstiftung die Ausbildung an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Greifswald (www.seminar-kirchlicher-dienst.de) sowie den berufsbegleitenden Studiengang „Soziale Arbeit“ für Erzieherinnen und Erzieher an der Leuphana Universität Lüneburg (www.leuphana.de).

Weitere Kooperationspartner

Weitere wichtige Kooperationspartner für die Förderstiftung sind vor allem die 73 katholischen Kindertageseinrichtungen des Erzbistums Hamburg sowie deren Träger. Die katholischen Einrichtungen bieten den Auszubildenden Praktikumsplätze in Krippe, Elementarbereich und Hort, die in der Regel über die Ausbildungsschulen vermittelt werden.

Ein kontinuierlicher inhaltlicher Austausch über die Situation und Bedarfe der katholischen Einrichtungen verbindet die Förderstiftung mit den Fachberatungen der Landes-Caritasverbände in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg. Eine intensive Zusammenarbeit mit ihnen besteht zudem in der Vermittlung von Absolventinnen und Absolventen in die Kindertageseinrichtungen.

Darüber hinaus arbeitet die Förderstiftung im Erzbistum zusammen mit den katholischen Schulen, den katholischen Jugendverbänden sowie dem Fachbereich Freiwilligendienste (FSJ und BFD).

Zur Realisierung des begleitenden Bildungsprogramms kooperieren wir mit der Katholischen Hochschule in Berlin (KHSB) in Person von Frau Dr. Christa Georg-Zöller, Professorin für Religionspädagogik. Die Begleitseminare werden in enger Zusammenarbeit von ihr und der Referentin der Förderstiftung Dr. Claudia Kolf-van Melis konzeptionell erarbeitet, geplant und durchgeführt.