Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist ein Organ der Stiftung, das die grundlegenden Entscheidungen über die Verwirklichung des Stiftungszweckes trifft. Dazu gehören u.a. die Festlegung von Grundsätzen und Richtlinien für die Stiftungsarbeit sowie für die Vermögensverwaltung, die Festlegung der Kriterien zur Gewährung von Stipendien sowie die Entscheidung über die Aufnahme neuer Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Laut Satzung gehören dem Stiftungsrat stimmberechtigt an:

  • drei Mitarbeiter/innen des Erzbischöflichen Generalvikariates Hamburg, die auf unbestimmte Dauer vom Generalvikar berufen werden, sowie
  • bis zu drei weitere Personen, die für die Dauer von fünf Jahren vom Generalvikar berufen werden.

Derzeitige Mitglieder des Stiftungsrates sind:

  • Herr Johannes Krefting (Leiter der Abteilung Bildung im Erzbischöflichen Generalvikariat Hamburg)
    Herr Bernd Duhn (Leiter der Abteilung Kirchengemeinden im Erzbischöflichen Generalvikariat Hamburg)
    Herr Jens Ehebrecht-Zumsande (Referent für Katechese in der Pastoralen Dienststelle im Erzbischöflichen Generalvikariat Hamburg)

  • Frau Uta von Denkowski (ehem. Direktorin der Berufsschule Geesthacht, stellvertr. Vorsitzende des Kirchenvorstands der Kirchengemeinde St. Benedikt)
    Frau Dr. Friedrike Föcking (ehem. CDU-Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft)

Der Stiftungsrat trifft nach Bedarf, mindestens jedoch zweimal im Jahr in nichtöffentlicher Sitzung zusammen. Er ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Mitglieder anwesend ist. Beschlüsse erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit.

Der Stiftungsrat entscheidet über die Neuaufnahme von Bewerberinnen, nachdem diese eine schriftliche Bewerbung eingereicht und ein persönliches Vorstellungsgespräch mit der Referentin der Katholischen Förderstiftung geführt haben.