Finanzielle Unterstützung

Evangelische Fachschulen sind staatlich anerkannte Privatschulen und werden von den jeweiligen Bundesländern finanziell gefördert. Diese Förderung umfasst jedoch nicht wie bei staatlichen Schulen die Vollkosten. Daher erheben sie von den Schülerinnen und Schülern für Aus- und Weiterbildungsgänge ein monatliches Schulgeld sowie Aufnahme- und Prüfungsgebühren.

Ebenso erheben staatlich anerkannte private Hochschulen, wie die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie in Hamburg, monatliche Studiengebühren, um die Kosten des berufsbegleitenden Studienangebotes decken zu können. Dazu kommen pro Semester Verwaltungsgebühren.

Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderstiftung erhalten je nach Ausbildungs- bzw. Hochschule die Übernahme von Anmelde- und Prüfungsgebühren sowie eine anteilige oder volle Übernahme des monatlichen Schulgeldes. Zudem zahlt die Förderstiftung ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten ein monatliches Büchergeld.

Die Teilnahme an Seminaren und Workshops des begleitenden Bildungsprogramms der Förderstiftung ist für Stipendiatinnen und Stipendiaten kostenfrei. Auch die Fahrtkosten zum Veranstaltungsort werden von der Stiftung übernommen.